Stechmücken vertreiben

Wie Sie Stechmücken richtig vertreiben und bekämpfen

Im Sommer reicht eine Maßnahme gegen Stechmücken oft nicht aus. Selbst wenn Sie sich mit einem Mückenschutzmittel einreiben, werden Sie von Stechmücken belästigt. Deshalb ist eine umfassende Bekämpfung und Abwehr von Stechmücken der richtige Weg für gemütliche Sommerabende und ruhige Nächte.

Informieren Sie sich jetzt

  • wie Sie Stechmücken in der Wohnung und im Freien vertreiben oder aussperren
  • wie Sie Mückenplagen in Gartenteich und Regentonne verhindern
  • wie Sie sich vor Mückenstichen schützen

Richtiges Verhalten bei Stechmückenplagen

Wie Sie mit Stechmückenplagen spielend fertig werden

Sümpfe sind die natürliche Brutstätte für Mücken - Biteling

Moore und Sümpfe sind mit dem richtigen Mückenschutz ein echtes Naturerlebnis

Ob in Nordeuropa, am Bodensee oder in der Nähe der Rheinauen – kaum einer, der es nicht erlebt hat, kann sich diese Mückenplage vorstellen. Die Mückenschwärme machen Straßen glitschig und setzen sich auf jedes bloße Stückchen Haut. Erbarmungslos belagern die Sanitäreinrichtungen jedes Campingplatzes und scheuen keine Mühe für ihre Blutmahlzeit.

An stark betroffenen Orten sind die Menschen besser auf die alljährlich auftretenden Mückenplagen vorbereitet. So werden in Skandinavien Scheinwerfer mit besonderen Gittern geschützt und in Island kurzfristig mal ganze Straßen wegen Kribbelmücken gesperrt.

Doch auch in Mitteleuropa sind wir vor Mückenplagen nicht gefeit. Am Bodensee bilden Millionen von Stechmücken nach Eintritt der Dämmerung dunkle Wolken und in den Rheinauen werden alljährlich Mückenlarven noch vor dem Schlüpfen mit Hubschraubern bekämpft.

Folgende Punkte helfen Ihnen, mit Stechmückenplagen spielend fertig zu werden.

  • Benutzen Sie bei hohem Mückenaufkommen Mittel mit den Inhaltsstoffen DEET oder Icaridin. Greifen Sie hier nicht mehr ausschließlich auf Hausmittel zurück. Die Stechmücken finden es höchstens zum totlachen.
  • Im Garten oder auf der Terrasse vertreiben Sie Stechmücken am Besten mit einer Mischung aus natürlichen Mitteln zur Mückenabwehr und Chemie.
  • Bewegen Sie sich bei zum Beispiel bei Wanderungen durch Mückengebiete langsam und gleichmäßig. Mit schnellen Bewegungen verteilen Sie Ihren Duft besser und werden von Stechmücken besser wahrgenommen.
  • Wählen Sie als Ort zur Rast oder Orientierung eine leicht windige Kuppe, denn hier findet eine Stechmücke nur schwer einen ruhigen Landeplatz. Das hindert Stechmücken daran, sich auf einem ruhigen, möglichst unbehaarten Platz zum Stechen niederzulassen.
  • Schauen Sie sich in der Natur um, bevor Sie rasten oder gar Ihr Zelt für eine Übernachtung aufschlagen. Meiden Sie Gewässer, in deren Nähe sich Mücken gut verstecken können und einen guten Platz für die Eiablage vorfinden. 

Mückenstiche verhindern

Stechmückenattacke? Bleiben Sie gelassen!

Den Duft eines Opfers nimmt eine Mücke über mehrere hundert Meter Entfernung noch wahr. Auch wenn Sie sich bereits mit einem Repellent geschützt haben, kommt Ihnen die Mücke näher als Ihnen lieb ist. Durch die vergrämende Wirkung von Duftstoffen von Mückenschutzmitteln mit DEET oder Icaridin verschwinden sie jedoch rasch wieder, ohne zu stechen.

Erwischt Sie ein Mückenschwarm, wenn Sie ungeschützt sind, versuchen Sie, sich ruhig aus der Nähe der Mücken zu entfernen. Wenn Sie wild um sich schlagen, locken Sie durch die heftigen Abwehrbewegungen nur noch mehr Mücken an, da Sie den attraktiven Duft nur noch mehr verteilen.

Beim Stechen erwischt! Was nun?

Gute Nerven brauchen Sie, wenn Sie eine Stechmücke beim Stechen erwischen. So schwer es fällt, erschlagen oder verscheuchen Sie die Mücke keinesfalls.

Werbung

Wird die Stechmücke beim Stich gestört, lässt sie einen großen Teil des abgegebenen Speichels im Körper zurück. Sticht sie weiter, nimmt sie mit dem Blut das Fremdeiweiß und abgegebene Bakterien weitestgehend wieder auf.  Nach etwa einer Minute ist sie mit dem Saugen fertig und lässt von Ihnen ab. Die Folge ist eine geringere Abwehrreaktion des Körpers.

Wenn die Stechmücke nach dem Stechvorgang erschlagen ist oder unbehelligt das Weite sucht, können Sie unmittelbar mit der Behandlung des Mückenstichs beginnen. Je früher Sie damit anfangen, um so geringer werden die Folgen ausfallen. Hier können Sie auf Hausmittel gegen Mückenstiche  zurückgreifen, falls Sie gerade keine Mittel zur Stichbehandlung haben.

Falls Sie zu allergischen Reaktionen neigen, können Sie vorbeugend ein Antiallergikum wie Ceterizin einnehmen. Das kann unerwünschte Spätreaktionen auf den Stich verhindern.

Am besten allerdings ist die Stichbehandlung mit Wärme, mit der Sie unmittelbar nach dem Stich beginnen können. Dadurch wird das Fremdeiweiß sofort zerstört und es kommt es erst gar nicht zu den lästigen Stichfolgen.

Stechmücken im Freien

Wie Sie Stechmücken im Freien vertreiben

Die Mückenspriale – Stechmücken betäuben und vernichten

Stechmücken vertreiben mit der Mückenspirale - Biteling

Das synthetisch hergestellte Nervengift heißt Allethrin oder Permethrin und gehört zu den am meisten verwendeten Insektiziden weltweit. Das Nervengift betäubt und tötet alle kleinen Insekten, die in den Rauch fliegen. Da Permethrin und Allethrin für Fische, Amphibien und Reptilien tödlich sind, sollte das Gift unter keinen Umständen ins Wasser gelangen.

Kaufen können Sie die Mückensprialen auch mit den Aromen Lavendel, Geranie und Citronella (Zitronengras). Die intensiven Düfte vertreiben Stechmücken zusätzlich.

Die Erfahrungen mit der Mückenspirale sind durchweg sehr gut.

Wirksame Mückenspiralen

So verwenden Sie die Mückenspirale

Mückenspiralen dürfen nur im Freien oder offenen Räumen verwendet werden und entfalteten bei Windstille ihre volle Wirkung. Der Rauch schützt Sie vor Stechmücken auf Balkon und Terrasse beim Grillen und beim Camping.

Zur Verwendung wird die Mückenspriale auf eine nicht brennbare Unterlage gestellt werden, da Asche auch herunterfällt. Das Ende wird angezündet, und glimmt je nach Herstellerangabe 6-10 Stunden vor sich hin. Möchten Sie die Mückenspriale am nächsten Tag wiederverwenden, können Sie das glimmende Ende einfach mit etwas Wasser ablöschen.

Vor Feuchtigkeit sollten Sie Ihre Mückenspriale ansonsten schützen, da sie durch Wasser weich wird und zerfällt.

Pflanzen gegen Stechmücken

Duftende Kräuter gegen Stechmücken

Das wohl bekannteste Mittel ist Zitronengras (Citronella, Lemongras). Doch auch  Basilikum, Lavendel, Pfefferminze, Thymian und Salbei eignen sich durch den starken Duft, um Stechmücken zu vertreiben.

Auch die Bepflanzung mit Geranien eignet sich zur Abschreckung von Stechmücken. Hier werden sogar spezielle Saatmischungen als Moskitoschocker angeboten.

Pflanzen und große Auswahl an Saatgut gegen Stechmücken
Lavendel
Saatgut auswählenZusammenstellung Lavendel bei Amazon
Salbei
Saatgut auswählenButton grau - Biteling
Thymian
Saatgut auswählenButton grau - Biteling

Pfefferminze
Saatgut auswählenButton grau - Biteling
Basilikum
Saatgut auswählen
Button grau - Biteling

Weitere wirkungsvolle Pflanzen sind Tomaten und Weihrauch. Sie können in Balkonkästen oder direkt im Garten gepflanzt werden. Die Pflanzen sehen nicht nur schön aus, sondern vertreiben Stechmücken und andere lästige Fluginsekten.

Exotische Abwehr gegen Stechmücken
 

Wenn Sie exotische Pflanzen mögen, versuchen Sie es doch mal mit Eukalyptus.

Mit fünfundsechzig Prozent ist der blaue oder tasmanische Eukalyptus der am häufigsten vorkommende Baum in Australien.
In seiner Heimat wird er dreißig bis fünfunddreißig Meter hoch, was er in Balkonkästen wohl schwer erreichen wird.

Sein großer Trumpf gegen Stechmücken ist sein starker Duft. Er erfrischt nicht nur und macht die Atemwege frei, sondern verwirrt auch den Geruchssinn von Stechmücken. In Zusammenarbeit mit anderen, mückenvertreibenden Pflanzen sorgt der blaue Eukalyptus für schöne Abende ohne Stechmücken auf der Terrasse, dem Balkon und im Garten.

Verglimmender Salbei gegen Stechmücken - Biteling

Wie Sie Stechmücken mit glimmendem Salbei vertreiben

Eine weitere sehr aromatische Methode, um Stechmücken zu vertreiben, sind glimmende Salbeiblätter.

Dazu werden getrocknete Salbeiblätter oder Salbeitee in eine feuerfeste Schale gekrümelt und anschließend angezündet. Die glimmenden Blätter erzeugen einen würzigen, beißenden Rauch, mit dem Sie kleine Insekten und Stechmücken vertreiben können.

Licht gegen Stechmücken

Romantik gegen Stechmücken mit Kerzen und Gartenfackeln

Teelichter, Gartenfackeln oder Schwimmkerzen mit Auszügen aus Lemon- oder Zitronengras sind ein bewährtes Mittel zum Vertreiben von Stechmücken und anderen Insekten. Sie werden unter dem Namen „Citronella“ vertrieben und irritieren den Geruchssinn von Stechmücken durch ihren intensiven Duft.

Romantisch und gut gegen Stechmücken - Gartenfackeln und Kerzen

Besonders für Partys, Grillabende oder auch einfach so sind Kerzen und Gartenfackeln eine dekorative Ergänzung zu weiteren Mückenschutzmitteln. Die höchste Wirkung beim Vertreiben von Stechmücken entfalten Kerzen und Gartenfackeln mit Citronella bei Windstille.

Tipp
Stechmücken sitzen im Gras und lauern auf unbedeckte Füße und Beine, die Sie wegen des besonderen Duftcocktails besonders schätzen. Verwenden Sie zum Vertreiben von Stechmücken deshalb kurze Fackeln, die in Bodennähe ihren Duft verbreiten.

Am Besten stecken Sie die Fackeln ins Gras um einen Sitz- oder Grillplatz. Das sieht nicht nur schön aus, sondern hält auch die Stechmücken von Ihnen fern.

Wie Sie mit der richtigen Lichtfarbe Stechmücken vertreiben

Gelbes Licht gegen Stechmücken - BitelingDie Augen von Stechmücken und anderer Insekten reagieren besonders gut auf das kaltweisse Licht von Leuchtstofflampen.

Rotes, orangefarbenes oder gelbes Licht hingegen wird von Stechmücken nicht wahrgenommen und somit auch nicht angeflogen. Deshalb wurden vor der Umstellung auf LED – Licht Straßenlaternen gerne mit gelben Leuchtmitteln ausgestattet.

Eine Veränderung der Lichttemperatur alleine reicht nicht aus. Sie müssen schon auf richtig gelbes oder rotes Licht einsetzen.

Gewässer im Freien

Stehende Gewässer ohne Mückenplagen

In allen stehenden Gewässern, auch in Blumentöpfen, Eimern, Joghurtbechern und ähnlichem, können und werden sich Mückenlarven entwickeln. Dort sitzen auch bevorzugt die erwachsenen Stechmücken und warten auf ein zufällig vorbeikommendes Opfer.

Werbung

Wenn Sie dafür sorgen, das sich in Ihrem Garten oder auf dem Balkon kein überflüssiges stehendes Wasser befindet, haben Sie für Ihre mückenfreie Zone schon viel getan.

Anders verhält es sich natürlich bei Regentonnen oder dem Gartenteich. In diesen gewollten Gewässern müssen Sie weitere Maßnahmen für die Bekämpfung von Stechmückenplagen ergreifen und das natürlich ohne Fische, Amphibien und Kleinstlebewesen oder gar Ihre Gesundheit zu schädigen.

Brutstätte für Stechmücken im Gartenteich - BitelingSchützen Sie Ihre Regentonne vor Mückenlarven

Decken Sie, wenn möglich, Ihre Regentonne mit Fliegengaze ab oder geben Sie nur einige Tropfen Spülmittel in die Regentonne. Weil dadurch die Oberflächenspannung zerstört wird, können Stechmücken zur Eiablage hier nicht landen.

Sind bereits Larven unter der Wasseroberfläche zu sehen, träufeln Sie ein paar Tropfen Speiseöl ins Wasser. Dadurch können die Larven nicht mehr atmen.

So bekämpfen Sie Stechmücken im Gartenteich

Zur Bekämpfung von Stechmückenlarven im Gartenteich können Sie auf ein sehr wirksames biologisches Mittel zurückgreifen. Bekämpft wird mit einem Bakterium, das für Mensch und Tier völlig ungefährlich ist. Bereits ab dem Frühjahr wird der Bacillus thuringiensis israeliensis mit dem Hubschrauber über den Gewässern der Rheinauen verteilt.

Unbedenklich und äusserst wirksam- Bacillus thuringiensis gegen Mückenlarven
Für 500 Liter10 Tabletten

Für 1000 Liter

(Wassertonnen)

Für 13000 Liter

(Gartenteiche)

Die Bakterien perforieren den Darm der Mückenlarven, und töten diese rasch ab. Die Mittel sind in Tablettenform erhältlich und können in allen Gewässern im Garten eingesetzt werden.

Einen zweifachen Nutzen haben Sie, wenn Sie Fische in ihrem Gartenteich halten, denn Mückenlarven werden als Fischfutter sogar gezüchtet.

Hier können Sie sich umfassend über die Entwicklung von Stechmücken informieren.

Stechmücken in Innenräumen

Wie Sie Stechmücken aus Innenräumen vertreiben

Mit der richtigen Fliegenklatsche gegen Stechmücken

Das Erlegen von Stechmücken mit der Fliegenklatsche ist natürlich davon abhängig, ob Sie den Plagegeist überhaupt finden. Bei Fliegenklatschen sollten Sie besonders auf Qualität zu achten. Stillänge und Gewicht müssen stimmen, um die nötige Distanz und Geschwindigkeit zu erreichen.

Deutlich mehr Erfolg haben Sie mit einer elektrischen Fliegenklatsche. Sie haben zum einen eine größere Fläche und die Chancen, eine Mücke auch zu erwischen, steigen somit deutlich.

Wenn Sie eine Stechmücke erst gefunden haben, reicht es, wenn Sie die Fliegenklatsche sanft über die Mücke halten. Gerät die Mücke zwischen zwei Drähte, entsteht ein kleiner Funke und das Insekt wird sie bei einer Spannung von ca. 1500 Volt schlicht gebraten. Ein weiterer Vorteil: Einrichtung und Wände werden geschont, da ein Erschlagen der Mücke nicht notwendig ist.

Fliegenklatschen gegen Stechmücken

Irritieren Sie Stechmücken mit Düften

Nicht nur Menschen sondern auch Stechmücken werden durch Düfte beeinflusst. Beim Beduften zum Vertreiben von Stechmücken geht es darum, den Geruchssinn der Insekten zu irritieren.

Dafür ist am Besten der Duft von Zitronengras geeignet, dessen Produkte unter dem Namen Citronella vertrieben werden. Der Zitrusduft sorgt nicht nur für eine mückenfreie Zone, sondern erzeugt gute Stimmung und aktiviert die Konzentration. Doch auch andere Aromen vertreiben Mücken und kleine Insekten. Lavendelöl, Geranienöl, Zedernöl, Nelkenöl, Eukalyptusöl und Pfefferminzöl können Sie in einer Duftlampe verwenden.

Duftöl für die Vertreibung von Stechmücken in Innenräumen - Biteling
Natürliche Öle zum Vertreiben von Stechmücken sind die beste aber auch teuerste Wahl. Die Fläschchen halten lange, da sie für mehrere Stunden nur wenige Tropfen des Öls brauchen. Duft und Wirkung sind intensiver als bei synthetischen Ölen.

Naturidentische oder synthetische Duftöle wurden nur nach Geruchseigenschaften entworfen und sind etwas preiswerter. Doch oft sind die Geruchsaromen eine Enttäuschung, denn selten wird der Duft auch tatsächlich getroffen. Das liegt auch daran, das sie nicht die gleiche Menge der Inhaltsstoffe aufweisen. Rosmarinöl enthält zum Beispiel nur ca. 7% der Inhaltsstoffe im Vergleich zum natürlichen Öl.  Die Wirkung dieser synthetischen Stoffe auf Organismus und Gesundheit ist umstritten, da sie sich im Fettgewebe anreichern.

Duftöle für Innenräume gegen Stechmücken

Duftöle- und Duftkerzen irritieren zwar den Geruchssinn von Stechmücken, doch auch sie können nur als Ergänzung bei geringem Mückenaufkommen Schutz bieten. Bei moderatem oder gar erhöhtem Aufkommen von Stechmücken müssen Sie auf weitere Mückenschutzmittel oder Repellentien mit DEET oder Icaridin zurückgreifen, um nicht gestochen zu werden.

Tipp
Stellen Sie in der Wohnung Duftlampen oder Duftkerzen an das geöffnete Fenster. Durch den Luftzug nimmt die Flugstabilität anfliegender Mücken deutlich ab.

Wenn Sie noch eine Duftlampe in die Nähe des Ventilators stellen, wird der Geruchssinn von Stechmücken zusätzlich noch irritiert.

Mit Ventilatoren gegen schlechte Flieger

Ein leichter Luftzug reicht schon aus, um den Geruchssinn von Stechmücken zu irritieren. Ausserdem nimmt bei den schlechten Fliegern die Flugstabiltät deutlich ab. Deshalb reicht zum Vertreiben von Stechmücken nach einem heißen Sommertag ein laufender Ventilator, den Sie einfach ins offene Fenster stellen.

Besonders gerne sitzen Stechmücken auch unter Tischen oder – noch gemeiner – unter dem Schreibtisch. Dort stechen bevorzugt in Füße und Beine, was Sie im Büroalltag natürlich nicht merken. Stellen Sie einen Ventilator direkt vor den Schreibtisch, damit die Luft etwas verwirbelt wird.

Ventilatoren zum Vertreiben von Stechmücken

Besonders am Schreibtisch oder im Schlafzimmer kann Sie das Lüftergeräusch schnell nerven. Achten Sie hier besonders auf die Lautstärke Ihres Ventilators. Auch die Richtung des Luftstroms ist wichtig, denn bereits ein kaum spürbarer Zug kann schon zu unangenehmen Verspannungen führen.

Moskitonetze und Insektenschutzgitter

Ausgesperrt – Moskitonetze und -zelte gegen Stechmücken

Für jeden Anwendungsfall das richtige Moskitonetz - Biteling

Wegen der Fülle an unterschiedlichen Anwendungen und Produkten werden Moskitonetze auf einer eigenen Seite behandelt. Folgen Sie für weitere Informationen zu Auswahl und Kauf Ihres Moskitonetzes dem Link Moskitonetze und -zelte.

Insektenschutzgitter für Mietwohnungen, Ihr Eigenheim oder beim Camping

Wenn es an Ihrem Wohnort oft zu Mückenplagen kommt oder Ihre Wohnung auch nachts ohne offenes Fenster nicht abkühlt reichen die oben beschriebenen Maßnahmen nicht aus. Da Sie auch nicht jeden Abend mit einem Mückenschutzmittel schlafen gehen wollen, sollten Sie ein Insektenschutzgitter anbringen. Besonders wenn in dem Raum Säuglinge oder kleine Kinder schlafen, kommen sie um diese Maßnahme nicht herum.

Fenstergitter erhalten Sie mit und ohne Rahmen, für Mietwohnungen und Wohneigentum. Voraussetzung ist eine gute Qualität, denn jeder Riss macht das Gitter unbrauchbar. Gute Fliegengitter lassen sich bei 30°C waschen und sind UV – stabilisiert.

Befestigt werden können die Fliegengitter auf vielerlei Arten. Einige Insektenschutzgitter werden nur mit Klettband angebracht oder auf Rahmen geliefert, Damit müssen Sie beim Anbringen den Fensterrahmen nicht beschädigen, besonders wichtig, wenn Sie zur Miete wohnen.

Sie werden in vielen Größen, Ausführungen und Farben standardmäßig angeboten, können aber auch auf eine spezielle Fenstergröße zugeschnitten werden. Selbst bodentiefe Fenster oder auch Fenster in einer Dachschräge sind kein Problem. Bei Dachfenstern haben die Fliegengitter einen Reißverschluß, damit Sie das Fenster in mückenfreien Zeiten öffnen können.

Besonders bei Wohnwagen und  Wohnmobilen sollten Sie auf Insektenschutzgitter oder Mückenschutzrollos keinesfalls verzichten. An naturnahen Standorten und durch die Nähe zu Rasenflächen müssen Sie hier mit erhöhtem Aufkommen von Stechmücken rechnen.

Insektenschutzgitter zur Abwehr von Stechmücken

Achten Sie auch auf die Öffnungen für Kupplungs- und Gaspedal. Skandinavische Mücken haben kein Problem damit und gelangen über die kleinste Öffnung unbemerkt in den Innenraum Ihres Wohnmobils.

Repellentien gegen Stechmücken

So vertreiben Sie Stechmücken am Körper

Bei einem erhöhten Mückenaufkommen, am Mittelmeer oder in den Tropen kommen Sie um Chemie zum Vertreiben von Stechmücken nicht herum. Besonders beim Aufenthalt in der Nähe von Feuchtgebieten oder Seen müssen Sie sich mit Präparaten schützen, die mindestens 20% DEET oder Icaridin enthalten.

Repellentien sind reine Abwehrmittel zum Schutz vor Mücken und anderen stechenden Insekten. Sie vertreiben Stechmücken durch ihren intensiven Duft und müssen gründlich auf jede unbedeckte Hautstelle (also auch auf Gesicht und Nacken) aufgetragen werden. Jede freie Stelle kann von Stechmücken genutzt werden.

Grundsätzlich empfehlen viele Hersteller wirkungsvoller Mittel zum Vertreiben von Stechmücken einen Einsatz frühestens ab dem 4. Schwangerschaftsmonat. Greifen Sie hier besser auf ein Mittel mit Icaridin zurück, das besser verträglich ist. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt darüber, wenn Sie unsicher sind.

Beachten Sie auch die Hinweise für Säuglinge und kleine Kinder. Manche Mittel sind frühestens ab dem 6. Lebensjahr verwendbar, während Sie andere bereits bei Säuglingen anwenden können.

Die wichtigsten Mückenschutzmittel mit DEET

Care Plus® Anti-Insect DEET Lotion 50%

Schützt vor Mücken (bis zu 10 Stunden), Zecken, Stechfliegen (Bremsen, auch große Pferdebremsen) und ist als Insektizid auch zum Schutz vor Sandflöhen verwendbar.

Der Wirkstoff  in Care Plus® Anti-Insect DEET Lotion 50% ist DEET 50 % (Diethyltoluamid)

Vertreiben von Mücken und Zecken durch den Geruch, wobei die genaue Wirkweise ist noch nicht geklärt ist. Für den Menschen ist der Geruch nicht störend.

DEET löst Kunststoffe (Brillen, Sonnenbrillen, Uhren oder Schmuck), Kunstfasern (Socken bei Verwendung gegen Sandflöhe, Shirts) und Leder (Autositze) an.

Geeignet ist Care Plus®  für Schwangere ab dem 4. Monat und Kinder ab dem 5. Lebensjahr. Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen.

Der Wirkstoff DEET wird seit über sechzig Jahren zum Insektenschutz eingesetzt. Care Plus® Anti-Insect DEET Lotion 50% ist tropentauglich und vom WHO empfohlen.

NOBITE® Haut Spray 50%

Schützt vor Mücken, Zecken und ist als Insektizid auch zum Schutz vor Sandflöhen verwendbar.

Der Wirkstoff  in NOBITE® Haut Spray ist 50% (Diethyltoluamid)

Vertreiben von Mücken und Zecken durch den Geruch. Die genaue Wirkweise ist noch nicht geklärt. Für den Menschen ist der Geruch nicht störend.

DEET löst Kunststoffe (Brillen, Sonnenbrillen), Kunstfasern (Socken bei Verwendung gegen Sandflöhe) und Leder (Autositze) an.

Durch seine Eigenschaften wird die Lotion sparsam aufgetragen. Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen.
Alle 5 bis 8 Stunden muss eine erneute Behandlung erfolgen. Bei Temperaturen über 30° C verkürzt sich die Zeit auf 2 bis 5 Stunden.

Geeignet ist NOBITE® Haut Spray 50%  für Schwangere ab dem 4. Monat und Kinder ab dem 5. Lebensjahr. Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen.

Der Wirkstoff DEET wird seit über sechzig Jahren zum Insektenschutz eingesetzt. NOBITE® Haut Spray 50% ist tropentauglich und vom WHO empfohlen.

Anti Brumm® Forte 30%

Schützt vor Mücken (12 Stunden), Zecken (8 Stunden), Stechfliegen (Bremsen, 8 Stunden) und ist als Insektizid zum Schutz vor Sandflöhen verwendbar. Nach Herstellerangaben wirkt DEET auch gegen Läuse, Milben und Flöhe

Der Wirkstoff  in Anti Brumm® Forte 30% ist DEET 30%

Vertreiben von Mücken und Zecken durch den Geruch. Die genaue Wirkweise ist noch nicht geklärt. Für den Menschen ist der Geruch nicht störend.

Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen. Die empfohlene Wartezeit nach dem Auftragen von Sonnencreme beträgt 30 Minuten.

DEET löst Kunststoffe (Brillen, Sonnenbrillen), Kunstfasern (Socken bei Verwendung gegen Sandflöhe) und Leder (Autositze) an. Geeignet ist Anti Brumm® Forte 30% für Kinder ab dem 3. Lebensjahr. Dann sollte das Repellent sparsam und nicht am ganzen Körper angewendet werden. Für Schwangere liegen lt. Herstellerangaben keine ausreichenden Erkenntnisse vor. Anti Brumm® Forte 30% ist tropentauglich und wird von der WHO zur Malariaprophylaxe sowie vom Schweizerischen Tropeninstitut gegen Gelbfieber- und Malariamücken empfohlen.

Die bekanntesten Mückenschutzmittel mit Icaridin

NOBITE® Haut Sensitive

Schützt vor Stechmücken, Zecken und ist als als Insektizid auch zum Schutz vor Sandflöhen verwendbar.

Der Wirkstoff  in NOBITE® Haut Sensitive ist Icaridin 30%

Vertreiben von Mücken und Zecken durch den Geruch. Die genaue Wirkweise ist noch nicht geklärt. Für den Menschen ist der Geruch nicht störend.

Durch seine Eigenschaften wird die Lotion sparsam aufgetragen. Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen. Alle 5 bis 8 Stunden muss eine erneute Behandlung erfolgen. Bei Temperaturen über 30° C verkürzt sich die Zeit auf 2 bis 5 Stunden.

NOBITE® Haut Sensitive löst Kunststoffe nicht an und wird besser als die Präparate mit DEET vertragen.Geeignet ist NOBITE® Haut Sensitive für Schwangere ab dem 4. Monat und Kinder ab dem 2.Lebensjahr.

NOBITE® Haut Sensitive ist tropentauglich und wird von der WHO empfohlen.

Anti Brumm® Night

Schützt vor Mücken (6 Stunden), Zecken (4 Stunden), Stechfliegen (Bremsen) und ist als Insektizid auch zum Schutz vor Sandflöhen verwendbar.
Der Wirkstoff  in Anti Brumm® Night besteht aus Icaridin 20% und Dexpanthenol.

Vertreiben von Mücken und Zecken durch den Geruch. Die genaue Wirkweise ist noch nicht geklärt. Für den Menschen ist der Geruch nicht störend.

Dexpanthenol ist seit langer Zeit bekannt, und wird im Körper zu Pantothensäure umgewandelt. Pantothensäure oder auch Vitamin B5 verbessert nachweislich Feuchthaltevermögen und Hautelastizität und fördert die Zellneubildung. Außerdem wirkt es juckreizlindernd, entzündungshemmend und fördert die Wundheilung.

Anwendung
Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen. Die empfohlene Wartezeit nach dem Auftragen von Sonnencreme beträgt 30 Minuten.

Anti Brumm® Night besitzt sehr gute hautpflegende Eigenschaften. Icaridin wird von Menschen mit empfindlicher Haut besser wie das in seiner Wirkung gleichrangige DEET vertragen.

Geeignet ist Anti Brumm® Night für Kinder ab dem 2. Lebensjahr, darf jedoch nicht am ganzen Körper aufgetragen werden. Augen, Mund und Hände bei Kindern müssen frei bleiben. Für Schwangere liegen laut Herstellerangaben keine ausreichenden Erkenntnisse vor.

Anti Brumm® Night wird ohne Einsatz von Konservierungsstoffen hergestellt. Mit 20% Icaridingehalt ist das Mittel tropentauglich und wurde vom Schweizerischen Tropeninstitut getestet.

Doctan® Active

Schützt vor Mücken (12 Stunden), Zecken (8 Stunden), Stechfliegen (Bremsen, 8 Stunden) und ist als Insektizid auch gegen Sandflöhe verwendbar.

Der Wirkstoff  in Doctan® Active ist Icaridin 20%

Bietet sofortigen Schutz beim Vertreiben von Mücken und Zecken durch den Geruch. Die genaue Wirkweise ist noch nicht geklärt. Doctan® Active wirkt durch seine Inhaltsstoffe und den Olivenduft erfrischend und klebt nicht auf der Haut.

Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen.

Geeignet ist Doctan® Active für Schwangere ab dem 4. Monat und Kinder ab dem 2.Lebensjahr.

Doctan® Active, das seit dem Jahr 2010 erhältlich ist, wurde speziell für Tropen und Subtropen entwickelt.
Mit 20% Icaridingehalt ist das Mittel tropentauglich und wird von der WHO zur Malariaprophylaxe empfohlen.

Bekannte Mückenschutzmittel auf pflanzlicher Basis

Anti Brumm® Naturel

Schützt vor Mücken (6 Stunden), Zecken (4 Stunden) und Stechfliegen (Bremsen)

Der Wirkstoff  in Anti Brumm® Naturel ist Citriodiol® 31% entspr. Menthan-diol (PMD) 20%. Citriodora Öl ist ein Extrakt aus den Blättern des chinesischen Zitroneneukalyptus. Die Herstellung von PMD (p-Menthan-3,8-diol.) geschieht heute meist auf synthetischer Basis, und ist dem natürlichen Prozess der Ölgewinnung nachempfunden.

Vertreiben von Insekten durch den intensiven Duft.

Das Mittel darf nicht in Kontakt mit Augen und Lippen kommen. Die empfohlene Wartezeit nach dem Auftragen von Sonnencreme beträgt 30 Minuten. Textilien wie z.B. Socken können ebenfalls eingesprüht werden.

Das Mittel mit dem frischen Duft nach Zitrone ist gut hautverträglich. PMD (p-Menthan-3,8-Diol) ist das bisher wirksamste Insektenrepellent auf pflanzlicher Basis.

Geeignet ist Anti Brumm® Naturel für Kinder ab dem 1. Lebensjahr, darf jedoch nicht am ganzen Körper aufgetragen werden. Augen, Mund und Hände bei Kindern müssen frei bleiben. Für Schwangere liegen lt. Herstellerangaben keine ausreichenden Erkenntnisse vor.

Das Auswärtige Amt rät im Merkblatt für Beschäftigte und Reisende zur Malariaprophylaxe (02/13) von der Verwendung von Anti Brumm® Naturel in gefährdeten Gebieten ab. Hier ist ein chemischer Mückenschutz zum Vertreiben von Stechmücken unverzichtbar.

Mückenabwehr mit imprägnierten Textilien

So schützen Sie Kleidung und Moskitonetze

Stechmücken stechen auch durch die Kleidung - Biteling

Es ist ein Irrtum, das Mücken durch Jeans nicht stechen können. Etwa 40% der Mückenstiche erfolgen durch die Kleidung, denn Stechmücken kommen mit ihrem feinen Stechrüssel problemlos durch dicke Stoffe oder ein T-shirt.

Wenn die Kleidung am Körper anliegt, spielt es für die Stechmücke keine Rolle, ob Sie welche tragen oder nicht. Weite Kleidung hingegen macht es der Stechmücke schwer, die Haut und eine schöne Stelle zum Stechen zu finden.

Besonders dunkle Kleidung zieht Stechmücken an und sollte an lauen Sommerabenden vermieden werden. Helle Kleidung dagegen hält sie fern und falls doch mal Stechmücken landen, lassen sie sich auf ihr deutlich schneller erkennen.

Erhältlich ist auch  mückensichere Kleidung mit Permethrin im Gewebe, die Sie bis zu zwanzigmal waschen können, bevor Sie die Imprägnierung aufgefrischt müssen. Diese Kleidungsstücke sind vorwiegend für den Outdoorbereich erhältlich und etwas teurer als unbehandelte Kleidung.

Sie können auch normale Kleidung und zum Beispiel auch Ihre Lieblingsstücke gegen Stechmücken imprägnieren. Die Mittel sind zum Aufsprühen und als Waschmittel erhältlich.

NOBITE® Kleidung

Schützt vor Mücken und Zecken und ist als Insektizid auch zum Schutz vor Sandflöhen verwendbar. Die Zecke fällt bei der Berührung mit der Kleidung durch den sogenannten „Knockdown Effekt“ ab.

Der Wirkstoff  in NOBITE® Kleidung ist Permethrin 4%. Permethrin gehört zu den am meisten verwendeten Insektiziden weltweit. Das Nervengift betäubt und tötet alle kleinen Insekten. Es macht Insekten Berührung bewegungsunfähig und führt schließlich zum Tod.

Sprühen Sie Ihre Textilien in 30 cm Entfernung ein und lassen Sie am Besten im Freien trocknen. Nach dem Waschen müssen Sie Ihr Kleidungsstück oder das Moskitonetz erneut imprägnieren.

NOBITE® Kleidung ist geruchsfrei und für alle Stoffe unbedenklich.

Geeignet ist NOBITE® Kleidung für Kinder ab dem 3. Lebensjahr geeignet, wenn nicht mehr an den Kleidern genuckelt wird. Schwangere können behandelte Kleidungsstücke tragen, sollten diese jedoch nicht selber imprägnieren.

NOBITE® Kleidung ist tropentauglich und wird von der WHO empfohlen.

NOBITE® Verdünner zum Imprägnieren

Schützt vor Mücken, Zecken und ist als Insektizid auch zum Schutz vor Sandflöhen verwendbar. Die Schutzdauer bei mit NOBITE® Verdünner zum Imprägnieren behandelten Textilien beträgt bei Moskitonetzen drei Monate und bei Kleidung vier Wochen.

Der Wirkstoff  in NOBITE® Verdünner zum Imprägnieren ist Permethrin 8%. Permethrin gehört zu den am meisten verwendeten Insektiziden weltweit. Das Nervengift betäubt und tötet alle kleinen Insekten. Es macht Insekten Berührung bewegungsunfähig und führt schließlich zum Tod.

Moskitonetzen, Vorhängen und Bettlaken sowie Kleidung können mit dem Mittel imprägniert werden. Dazu wird der Inhalt der Flasche mit Wasser verdünnt. Es können 24 qm Stoff oder 20 Kleidungsstücke damit imprägniert werden.

NOBITE® Verdünner zum Imprägnieren ist unter anderem für Neugeborene geeignet, die unter einem imprägnierten Netz schlafen können. Bekleidung von Kindern unter einem Lebensalter von 36 Monaten sollte nicht imprägniert werden.

NOBITE® Verdünner zum Imprägnieren ist tropentauglich und wird von der WHO empfohlen.

Wirkungslose Mückenschutzmittel

Parfüm hilft nicht gegen Stechmücken

Düfte wie Lavendel, Citronella oder Eukalyptus verwirren den Geruchssinn der Stechmücke. Hat sie sich jedoch einmal niedergelassen überwiegt der Blutrausch und sie wird stechen.

Um Stechmücken am Körper zu vertreiben, greifen Sie besser auf die bekannten Repellentien zurück, denn Parfüm und manche andere Duftstoffe am Körper vertreiben Stechmücken und andere Insekten nicht.

Knoblauch gegen StechmückenKnoblauch vertreibt keine Stechmücken

Das Knoblauch Stechmücken vertreiben soll, gehört schlicht ins Reich der Märchen!

Der Schwefelwasserstoff des Knoblauch, der durch die Haut ausgedünstet wird, vertreibt eher Menschen als Stechmücken.

Vitamin B wirkt nicht gegen Stechmücken

Das erfolgreiche Vertreiben von Stechmücken durch Vitamin B ist nicht bewiesen. Es stärkt allenfalls Ihre Nerven, um mit Stechmücken besser umgehen zu können.

Mückenarmbänder sind kein ernsthaftes Mückenschutzmittel

Die Wirksamkeit von Mückenarmbändern ist weder durch positive Erfahrungen noch durch wissenschaftliche Untersuchungen belegbar.

Die Mücken suchen sich eine andere unbedeckte, schmackhafte Stelle am Körper. Aber dort wo das Armband sitzt, wird man ganz sicher nicht gestochen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this page