Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Märchen und Irrtümer über Stechmücken gibt es so viel wie Mücken im Gras.

Märchen und Irrtümer über Stechmücken gibt es so viele wie Mückenlarven in einem Tümpel. Die Hoffnung, nicht gestochen zu werden, ist Grundlage für zahlreiche Märchen über Stechmücken. Ein paar Tipps helfen Ihnen, auf Mückenplagen vorbereitet zu sein und juckende Mückenstiche zu vermeiden.

Stechmücken kommen in der Stadt nicht vor

Stechmücken in der STadt – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Stechmücken gibt es auch in der Stadt - Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Wo Stechmücken vorkommen, hängt von der Umgebung ab. Richtig ist, dass Sie in einem reinen Asphaltdschungel ohne Grünflächen kaum oder nicht gestochen werden.
Doch immer mehr Städte legen Wert auf Begrünung, naturnahe Parks mit natürlichen Gewässern. Das zieht nicht nur Menschen, sondern auch Stechmücken an.

Viele große Städte in Deutschland liegen zudem an bedeutenden Flüssen wie Rhein, Main, Isar oder Neckar. Vor allem in der Nähe von naturnahen Flussläufen bilden sich über längere Zeit Pfützen, Matsch und Tümpel.

Stechmücken vermehren sich auch in Pflanzkübeln, die regelmäßig bewässert werden oder in einem vergessenen Eimer auf einer Baustelle.

Während Sie im eigenen Garten die Verbreitung von Stechmücken unterbinden können, sind Sie der Mückenplage in der Stadt hilflos ausgeliefert. Sitzen Sie tagsüber oder an einem lauschigen Abend auf dem Balkon oder im Gras, werden Sie auch in der Stadt von Mücken gestochen.

Mehr zu Stechmücken in der Stadt

Stechmücken fliegen nicht in höhere Stockwerken

Stechmücken im zweiten Stock – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Mücken kommen auch in höhere Stockwerken mit Dachgärten oder Blumenkästen vor - Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Der Lieblingsplatz von Stechmücken ist unbestritten Gras, wo sie auf zufällig vorbeikommende nackte Beine und Füße lauern. Weibliche Stech

mücken brauchen für die Eiablage Blut und legen an windstillen Sommerabenden schon mal 1 – 2 Kilometer zurück.

Mücken kommen in Wohnungen oder auf Balkonen ab dem zweiten Stockwerk zwar seltener vor, fliegen jedoch in der Nähe einer naturnah gestalteten Umgebung auch höher.

Bei Gelegenheit lassen sich Stechmücken in regelmäßig bewässerte Balkonkästen oder auf Dachgärten nieder und warten geduldig, bis Sie sich das nächste Mal draußen aufhalten. Steht das Wasser länger, werden sich Mückenlarven im Blumentopf entwickeln.

Vermeiden Sie stehende Gewässer wie zum Beispiel vergessene Blumentöpfe oder halbvolle Gießkannen auf Terrasse, Balkon oder Dachgarten. Notfalls hilft ein einfaches Bakterium in Tablettenform, Mückenlarven zuverlässig abzutöten.

Mehr über Stechmücken in höheren Stockwerken

Licht und Stechmücken

Licht zieht Stechmücken an – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Stechmücken und andere Insekten können weißes und kaltes Licht von Leuchtstofflampen sehr gut sehen und fliegen gerne hinein. Rotes, orangefarbenes oder gelbes Licht wird deutlich seltener angeflogen.

Viele Straßenlampen leuchten besonders nach der Umstellung auf LED in gelbem oder orangefarbenem Licht.

In Wohnungen hilft die Änderung der Lichtfarbe, die bei heutigen LED – Lampen kein Problem mehr ist, um Insekten auch bei offenem Fenster fernzuhalten.

Werbung

Mehr zu Licht gegen Stechmücken

In Mückenschwärmen werde ich immer total zerstochen!

Mückenschwärme – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Mückenschwärme bestehen aus Männchen. Fliegt ein Weibchen hinein, hat es anderes im Sinn, als zu Stechen - Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Dieser Ausspruch ist falsch. In einem Mückenschwarm gestochen zu werden ist höchst unwahrscheinlich. 

Mückenschwärme werden durch männliche Mücken gebildet, in die Mückenweibchen zur Paarung hineinfliegen. Die männlichen Stechmücken stechen nicht, saugen kein Blut und ernähren sich ausschließlich von Nektar.

Mückenschwärme sind zwar lästig, aber völlig harmlos und deshalb gehört diese Aussage zur Gruppe der Märchen und Irrtümer über Stechmücken.

Mehr zur Entwicklung von Stechmücken

Kleidung schützt immer vor Mückenstichen!

Stechmücken und Kleidung – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Stechmücken suchen den bequemsten Weg, um so schnell wie möglich an Ihr Blut zu kommen. Das Tragen von hautengen Jeans, dünnen Sommersocken oder eines enganliegenden Shirts hält Mücken nicht vom Stechen ab.

Der Stechrüssel einer Mücke passt durch Gewebe und erreicht problemlos die Haut darunter. Da die Mücke nicht direkt auf der Haut landet und Sie mit dem Stich auf der Kleidung nicht rechnen, kann die Stechmücke ungehindert saugen.

Somit gehört diese Aussage ebenfalls ins Reich der Märchen und Irrtümer über Stechmücken. Richtig ist, dass weite, helle Kleidung Mückenstiche verhindert. Bei Mückenplagen brauchen Sie zusätzlich ein Abwehrmittel für den Körper oder die Kleidung.

Mehr zur Abwehr von Stechmücken

Nach dem warmen Winter bekommen wir sicher eine Stechmückenplage!

Warme Winter – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Im Gegenteil! Stechmücken überleben im Winter bei gleichbleibender Kälte am besten.

Warme Winter - weniger Stechmücken - Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Nur befruchtete Mückenweibchen und Mückenlarven überstehen den Winter. Mit häufigen Temperaturschwankungen und warmen Abschnitten kommen Stechmücken nicht klar, da  Mückenlarven und überwinternde Weibchen von Stechmücken verschimmeln. 

Knackige Minustemperaturen machen ihnen nichts aus und bewahren Stechmücken vor Parasiten und Pilzen.

Nach einem warmen Winter gibt es höchstens im Frühjahr weniger Stechmücken. Wenn es viel regnet, gleicht sich das Defizit an Stechmücken schnell wieder aus. Somit kann man beide Aussagen in die Kategorie Märchen und Irrtümer über Stechmücken packen.

Mehr zu Stechmücken im Winter

Knoblauch hilft gegen Stechmücken!

Knoblauch zur Mückenabwehr – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Stechmücken finden Ihre Opfer durch Duftstoffe in Schweiß und Atem und durch die Körperwärme.

Aus einer Entfernung von mehreren Metern nehmen Stechmückenweibchen zwei Stoffe im menschlichen Schweiß wahr: Das sind die Kresole 4-methylphenol und 2-methylphenol 

Nach dem Essen von Knoblauch wird Schwefelwasserstoff über die Haut ausgedünstet, was Stechmücken nicht vom Stechen abhält.

Knoblauch schmeckt gut aber als Mückenabwehrmittel gehört die Knolle zur Gattung Märchen und Irrtümer über Stechmücken.

Das hilft gegen Stechmücken

Frauen werden viel öfter als Männer gestochen!

Der Duftcocktail entscheidet – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Stechmücken landen leichter auf der unbehaarten Haut von Frauen, wobei sie sich für das Geschlecht des Opfers überhaupt nicht interessieren.

Stechmücken orientieren sich nach dem CO2 – Ausstoß und einem Duftcocktail, der beim Menschen genetisch festgelegt und geschlechterneutral ist.

Wissenschaftlich belegt ist, dass Frauen deutlich stärker unter den Folgen von Mückenstichen leiden. Bei Studien mit etwa 1000 Teilnehmern wurde herausgefunden, dass Juckreiz von Frauen intensiver wie von Männern wahrgenommen wird. 

Um diese Aussagen auch belegen zu können, wurde die Gehirnaktivität unter Juckreiz bei rund 30 Teilnehmern gemessen. Dabei stellte sich heraus, dass bei der Verarbeitung der Signale bei Frauen deutlich mehr und andere Gehirnareale als bei Männern aktiv sind.

Bei Frauen entwickeln sich wegen des schwächeren Bindegewebes häufig blaue Flecken um den Mückenstich. Dass Frauen häufiger wie Männer gestochen werden, gehört zur Rubrik Märchen und Irrtümer über Stechmücken.

Mückenstiche behandeln

Stechmücken kommen nicht ins geschlossene Fahrzeug

Mückenstiche im Auto – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Im Sommer übersteigt die Innentemperatur eines Fahrzeugs schnell mal 60° Celsius, also nichts wie Fenster und Türen auf! Parken Sie auch noch am Baggersee oder neben dem Grillplatz, werden Stechmücken sich ins Auto verirren und sich zum Beispiel unter den Pedalen verstecken.

Spätestens wenn Sie in Sandalen oder Badelatschen die Rückfahrt antreten, spüren Sie den Juckreiz des Mückenstichs bereits bei der Fahrt, was nicht ganz ungefährlich ist.

Türen und Fenster zu schließen hilft zwar, Stechmücken auszusperren, doch völlig verhindern lassen sich Mücken im Innenraum von Fahrzeugen nicht. Im Notfall dringen Stechmücken durch die Öffnungen für Gaspedal, Kupplung und Bremse ins Innere des Fahrzeugs.

Werbung

Schutz vor Mückenstichen im Auto

Nur eingeschleppte Stechmücken übertragen Krankheiten!

Krank durch Mückenstiche – Märchen und Irrtümer über Stechmücken

Tigermücken und japanische Buschmücken kommen immer häufiger in Mitteleuropa vor. Bekannt ist, dass diese eingeschleppten Arten gefährliche Krankheiten übertragen. 

Doch unsere einheimischen Mückenarten sind im Verbreiten von Krankheiten und Seuchen nicht besser. 

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts gab es regelmäßig Malaria Epidemien durch die Überschwemmungsmücken in Mitteleuropa. Auch heute noch werden durch die einheimischen Stechmücken viele Viren auch von Tier zu Mensch übertragen.

Medizinische Versorgung, Ernährung und beste hygienische Verhältnisse haben die durch einheimische Stechmücken übertragenen Krankheiten in Europa weitgehend ausgerottet.

Trotzdem wären einheimische Stechmücken durchaus zur Verbreitung gefährlicher Krankheiten in der Lage und auch diese Behauptung gehört ins Reich der Märchen und Irrtümer über Stechmücken.

Mehr zur Übertragung von Krankheiten durch Stechmücken