Habe ich Läuse?

Läuse sind nicht klein zu kriegen

Wenn bisher nur Kinder die Köpfe zusammen steckten, tun das seit der Erfindung der Selfies auch Erwachsene. So sind Kopfläuse bei Erwachsenen wieder ein Thema, ohne das die Kinder oder die kleinen Geschwister daran schuld sind. Läuse bei Erwachsenen werden genau so wie bei Kindern durch engen körperlichen Kontakt übertragen.

Meist bringen Kinder Kopfläuse aus der Schule oder dem Kindergarten mit, denn häufiger als Erwachsene spielen sie mit engem Körperkontakt. Das Infektionsschutzgesetz im Kindergarten oder anderen öffentlichen Einrichtungen trägt nur dazu bei, die Weiterverbreitung zu unterbinden.

Werbung

Es besagt unter anderem, das eine Meldepflicht für Kopfläuse besteht, damit Eltern und Kinder vor weiterer Ansteckung gewarnt sind.

Was sind Läuse

Haarläuse oder Kopfläuse können ohne Menschen nicht leben

Läuse sind länglich, sehr klein und von Natur aus durchsichtig. Erst nach dem Saugen färben sie sich dunkelbraun ein und sind vom Haar kaum noch zu unterscheiden.

Sie überleben jede Haarwäsche und auch der Fön ist ihnen relativ egal. Läuse können zwar nicht springen, sich aber rasch und behände auf dem Kopf von Haar zu Haar schwingen. Werden die Köpfe zusammen gesteckt, bewegen sie sich auch von Mensch zu Mensch.

Ansteckung durch Kopfläuse

Wie sie Kopfläuse bekommen

Mit Kopfläusen stecken sie sich an, wenn Sie dem Haar eines befallenen Menschen sehr nahe kommen. Ein befruchtetes Weibchen schwingt sich von einem Haar zum nächsten – vielleicht Ihres. Wenn Sie eine Kopfbedeckung wie Motorradhelm oder Schildmütze teilen, kann ebenfalls eine Übertragung durch Läuse erfolgen.

Mittel zur Umgebungsbehandlung bei Kopfläusen

Kopfläuse überleben höchstens zwei Tage ohne ihren Wirt. Werden sie abgestreift, besteht nur eine sehr geringe Ansteckungsgefahr, so lange Sie nicht Ihr Haar in die Nähe einer Kopflaus bringen.
Eine Inkubationszeit bei Kopfläusen wie bei anderen Krankheiten gibt es nicht. Sobald die ersten Nymphen schlüpfen, müssen sie mehrmals am Tag Blut saugen, um sich zu entwickeln.

Habe ich Läuse?

So finden Sie Kopfläuse in den Haaren

Einen Verdacht bekommen Sie, wenn Ihre Kopfhaut plötzlich juckt und Sie Schuppen bei sich feststellen, die sich nicht auskämmen lassen wollen.
Dann sollten Sie auf die Suche gehen. Läuse auf dem Kopf haben Sie ziemlich sicher, wenn Sie zum Juckreiz auch noch viele rote Flecken auf der Kopfhaut feststellen.

Nissen von Kopfläusen sehen Schuppen sehr ähnlich, sind aber fest an das Haar gekittet - Biteling

Zu den eindeutigen Symptomen gehören auch die Läuseeier oder besser Nissen. Diese werden maximal zwei Millimeter von der Kopfhaut entfernt fest ins Haar geklebt. Deshalb lassen sich die Nissen der Kopflaus auch durch Kämmen mit einem Läusekamm nicht vollständig entfernen.

Werbung

Was tun bei Kopfläusen?

Wie bekommt man Kopfläuse weg

Es wäre schön, doch leider nützen Hausmittel gegen Läuse und Nissen rein gar nichts. Möglicherweise lassen sich die Läuse für kurze Zeit natürlich bekämpfen, aber auf Dauer werden sie sich wieder erholen und vermehren.

Was ganz sicher nicht gegen Läuse hilft
  • Haare färben gegen Läuse
  • Olivenöl gegen Läuse
  • Haarspray gegen Läuse
  • Teebaumöl gegen Läuse
  • Essig gegen Läuse

Übrigens – Haare schneiden oder gar den Kopf scheren ist völlig unnötig. Unter zwei Millimeter Haarlänge sind Sie zwar die Kopfläuse los, werden aber gleichzeitig zum Gespött Ihrer Umgebung.

Neue Mittel sind gut verträglich und hochwirksam

Neue und vor allem physikalisch wirkende Mittel sind die Zukunft, da siebzig Prozent aller Kopfläuse gegen die bisher verwendeten Pyrethroide resistent geworden sind.

Mosquito Läuseshampoo - natürlich und behördlich zugelassen

Mosquito® med Läuse-Shampoo ist seit 2011 zur Verschreibung durch Ärzte zugelassen.

Mehr Informatioen und ein sehr interessantes Video finden Sie unter „Kopfläuse bekämpfen“

Bei den neuen Mitteln dringen die sehr dünnflüssigen Öle in die Atmungsorgane der Kopfläuse ein, die durch den Sauerstoffmangel verenden. Die Kittsubstanz der Nissen wird durch diese Mittel ebenfalls angelöst. Die leeren Nissenhüllen können dadurch genau so gut wie die abgestorbenen Nissen entfernt werden. Bereits nach der ersten Haarwäsche sind Sie die lebenden Läuse und Nymphen los.

Mittel gegen Kopfläuse

Diese Behandlung wirkt in der Regel nach wenigen Stunden. Fehlzeiten in Schule oder Kindergarten gehören somit der Vergangenheit an. Sie müssen nur noch eine Bescheinigung vorlegen, das Sie mit der Kopflausbehandlung begonnen haben.

Trotzdem müssen Sie die Behandlung immer konsequent zu Ende führen. Beim ersten Mal erreichen Sie nicht alle Nissen und nach einiger Zeit hat sich die Kopflauspopulation in Ihren Haaren wieder erholt. Deshalb brauchen Sie mindestens drei Anwendungen, um die Kopfläuse vollständig wieder los zu werden.

Weitere Informationen über Kopfläuse

—> Alles über Kopfläuse 

Erfahren Sie für die umfassende und erfolgreiche Bekämpfung und Vorbeugung alles über Kopfläuse.

—> Kopfläuse bekämpfen 

Als Betroffener können Sie hier genau nachlesen, mit welchen Maßnahmen und Mitteln Sie Kopfläuse schnell und unkompliziert wieder los werden.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this page

Comments are closed.